Genshagener Kreis

Ausschreibung für den Workshop „Berlin der Begegnung 2018“ auf Schloss Genshagen:

Ausschreibung_BDB_2018 >

Der Genshagener Kreis e.V. Berlin bringt herausragende junge Führungskräfte aus Wissenschaft, Wirtschaft, Zivilgesellschaft, Kunst und Kultur zusammen. Ziel ist die gemeinsame Entwicklung und Realisierung von Projekten, die der Zivilgesellschaft Berlins zugute kommen. Der Genshagener Kreis ist überzeugt, dass der kreative Dialog in einem lebendigen und kontinuierlich wachsenden Netzwerk nachhaltig zur Entstehung einer offenen und positiven Gesellschaft beiträgt.

Für den Genshagener Kreis bedeutet dies auch, neue und zeitgerechte Antworten auf die großen Fragen von Immanuel Kant zu finden: „Was kann ich wissen? Was soll ich tun? Was darf ich hoffen?“

Der Genshagener Kreis umfasst weit über 100 aktive junge Menschen aus den unterschiedlichsten Bereichen. Dieses einzigartige Netzwerk wird beständig erweitert und neu vernetzt, um es für die Stadt Berlin sowie für den Teilnehmerkreis ideal nutzbar zu machen.

 

Juergen_Zoellner

Prof. Dr. E. Jürgen Zöllner, Vorstand der Einstein Stiftung Berlin, ist Initiator des Kreises:
„Die Genshagener sprühen vor Ideen. Das setzt Potentiale nicht nur für das berufliche und persönliche Weiterkommen der Mitglieder, sondern auch für die Stadt.“

 

Detlev Ganten

 

Prof. Dr. Detlev Ganten, Präsident des World Health Summit, begleitet den Kreis seit seinen Anfängen und ist aktueller Leiter des Projekts:
„Alle Genshagener verbindet die Idee,  dass die eigene Karriere wenig nützt, wenn sie nicht von einer intakten Zivilgesellschaft getragen wird.“

(Foto Herlinde Koelbl/Helmholtz-Gemeinschaft)